Über die Kindergruppe

Alle wichtigen Details zur Spatzenbande

Kinder an den Ringen
Turnen im Toberaum

Drei Betreuer*innen für maximal 14 Kinder: Täglich sind zwei Betreuer*innen in der Kindergruppe. Die Mahlzeiten werden von den Eltern vorbereitet: biologisch, weitgehend zuckerfrei und immer auch vegetarisch. 

Die Spatzenbande ist elternverwaltet. Was das heißt? Die Kindergruppe ist nicht ein externer Dienstleister, sondern wird von all ihren Mitgliedern gemeinsam gestaltet. Sie besteht seit über 30 Jahren.

Die Betreuer*innen

Betreuer_innen der Spatzenbande
Mariette, Brian und Andrea (v. l. n. r.)

Mariette O'Donnell, Brian Senorfe Kukubor und Andrea Thill sind die drei Hauptbetreuer*innen der Spatzenkinder (für kurzfristige Abwesenheiten gibt es noch drei Springer*innen). Sie sind wochentags von 8.15 Uhr bis 16.15 Uhr für die maximal 14 Kinder da und gestalten den Alltag gemeinsam mit den Spatzen. Eltern übernehmen in Ausnahmefällen Teile der Betreuung. Fixe Betreuungstage für Eltern sind bei den Spatzen nicht vorgesehen. 
>>> Mehr zu den Betreuer*innen

Elternverwaltung

Esel aus Stoff
Eltern und Esel machen mit

Wir sind gemeinsam Kindergruppe. Die Spatzenbande ist eine elternverwaltete Kindergruppe. Konkret heißt das: Alle Eltern bilden gemeinsam den Verein, der die Betreuung organisiert, plant und gemeinsam mit den Betreuer*innen die Leitlininen festlegt. Elternverwaltung heißt mitmachen, mitentscheiden und Verantwortung übernehmen. Was es dafür gibt? Ein unvergleichlich familiäres Klima, das auch für Eltern nicht an der Türschwelle endet.

>>> Mehr über Elternverwaltung & Elternengagement

Die Räumlichkeiten der Kindergruppe

Blick auf den Esstisch der Spatzen
Essraum und Küche

Der Platz zum Kindsein. Die Räume der Spatzenbande umfassen einen Bastelraum, einen Toberaum (mit  Kletterwand, Sprossenleiter, etc.) sowie einen Ruheraum mit Leseecke samt Hochetage, in der eine  Spielküche untergebracht ist. Für die Mahlzeiten ist ein Essraum mit Küche samt großem Esstisch vorhanden. Der schattige Hof besteht aus einer riesigen Sandkiste. Im Keller steht den Spatzen ein eigener Bewegungsraum zur Verfügung.
>>> Mehr zu den Räumlichkeiten

Das pädagogische Prinzip

Betreuerin mit Kindern
Gemeinsame Aktivitäten in der Kindergruppe

Vom "anderen Umgang". Jedes Kind in der Kindergruppe hat die gleiche Chance, seine Fähigkeiten und Interessen zu entfalten. Aktives Tun, Spielen in sozialen Zusammenhängen und Ausprobieren,  sind dabei wesentliche Aspekte, die durch eine einfühlsame Unterstützung und sichere Begleitung gefördert werden. Gleichberechtigung, Selbstbestimmung, Authentizität und Eigenverantwortung gehören zu unseren Prinzipien. 
>>> Mehr zum pädagogischen Prinzip

Zeiten und Kosten

Bunte Stifte am Tisch
Arbeit in der Kindergruppe

Die Spatzenbande ist - neben den gesetzlichen Feiertagen - für maximal 25 Tage im Jahr geschlossen. Die Schließtage – meist rund um Weihnachten, Ostern und im Sommer - werden gemeinsam festgelegt. Die tägliche Betreuung dauert von 8.15 bis 16.15 Uhr. Die niedrige Zahl an Kindern und das pädagogische Konzept verlangen zusätzlich einen Beitrag aller Eltern - derzeit 130 Euro pro Kind und Monat.
>>> Zeiten und Kosten